Preisverleihung beim Bundeswettbewerb Prima la Musica

Freitag, 1. Juni 2018 (Ganztägig)

„Prima la musica“ ist der größte österreichische Jugendmusikwettbewerb und richtet sich an Kinder und Jugendliche, die Freude an der Musik haben und etwas Besonderes in der Musik leisten wollen. Die besten Teilnehmer der Landeswettbewerbe vertreten das jeweilige Bundesland beim Bundeswettbewerb, welcher jedes Jahr in einem anderen Bundesland stattfindet. In diesem Jahr wurde der Bundeswettbewerb in Innsbruck abgehalten.

Lena Klambauer (Querflöte, Klavier), Schülerin der 3b-Klasse, stellte sich beim Landeswettbewerb am 13.März 2018 gemeinsam mit ihren Ensemblekolleginnen Anne-Sophie Baehr (Oboe, Blockflöte) und Theresa Hartl (Blockflöte, Fagott) als Ensemble „Wooden Wings“ in der „offenen Kammermusik“ der Jury. Die jungen Musikerinnen spielten jeweils auf zwei Instrumenten und wechselten nahezu für jedes Stück die Besetzung. Besonders überzeugend war ihre Darbietung eines eigens für sie komponierten, rhythmisch herausfordernden Werks von Rudolf Jungwirth.

Das Ensemble erreichte einen ausgezeichneten 1. Preis mit Berechtigung zur Teilnahme am Bundeswettbewerb und wurde somit von der Jury nach Innsbruck entsandt um Oberösterreich zu vertreten.

Bereits nach dem Landeswettbewerb wurde das Trio aus den 167 Preisträgern des Landes ausgewählt und eingeladen, sich beim Preisträgerkonzert im Linzer Brucknerhaus zu präsentierten. Hier konnten die „Wooden Wings“ das Publikum mit bulgarischen Klängen begeistern.

Am 1.Juni 2018 fand der Bundeswettbewerb im Kongresshaus in Innsbruck statt, den die drei Mädels wieder souverän für sich entscheiden konnten. Hier wurde ihnen von einer international besetzten Jury abermals ein 1. Preis verliehen.